Blog

Der Fr√ľhling ist da! Spring Flower Cookies

small 13. März 2014 by Kalinka Kalashnikova | Filed under Allgemein, Dekowerkstatt, Rezepte.

Hallo, ich bin die Neue. Normalerweise zeige ich euch meine Kreationen auf meinem Blog ‚ÄěKalinka‚Äôs Kitchen‚Äú, ab sofort k√∂nnt ihr nun auch regelm√§√üig meine Ideen hier sehen.

Ich backe, koche und lebe vegan. Vegan bedeutet nicht zu verzichten und genau das möchte ich euch zeigen. Also folgt mir und vielleicht habt ihr dann auch mal Lust euch an einer veganen Köstlichkeit zu probieren?!

In Ausgabe 49 befindet sich eine bezaubernde Blumentopper Silikonform.

Wer mich kennt, weiß, dass ich einen klitzekleinen Hang zu Schokolade habe, und deswegen musste ich mit dieser Form einfach kleine Schokoblumen herstellen. Wie ich sie gemacht habe und wie du sie dekorieren kannst, habe ich euch hier aufgeschrieben.

Ich habe mich f√ľr schnelle ‚ÄěNo-Bake Coconut Chocolate Cookies‚Äú entschieden.¬† Und on top dann das i-T√ľpfelchen in Form der Schokoblumen.

Schauen die nicht toll aus?

1

Du brauchst f√ľr etwa 16 Cookies

Teig

  • 120g Weizenvollkornmehl
  • 30g Kokosflocken
  • 70ml Kokosmilch
  • 20g Kakaonibs
  • 60g Agavendicksaft
  • Prise Salz (ich nehme sehr gern Himalayabergsalz zum Backen)

 

Schokoladen√ľberzug

  • 80g Halbbitter¬† Schokolade
  • 30g Reismilchschokolade/ wei√üe Schakalode Buttons

 

16 Bl√ľmchen

  • 100g Schakalode Buttons
  • Oder 100g wei√üe Reismilchschokolade + 20g Kokosfett
  • Deko nach Wahl: z.B. Mohn, Krokant, gehackte N√ľsse, gefriergetrocknete Fr√ľchte und, und, und.

 

Zubereitung

Ich habe alles parallel gemacht. Wenn du nicht so ge√ľbt oder multitaskingf√§hig bist, schlage ich dir vor, zuerst die Cookies zu machen und dann die Blumen.

F√ľr die Cookies verknetest du alle Zutaten zu einem festen Teig. Ist er dir zu klebrig, kannst du noch etwas mehr Mehl hinzuf√ľgen.

Dann formst du daraus 16 Teigb√§llchen.¬† Nimm dir den Topper zur Hilfe um nun zu schauen, wie gro√ü dein Cookie sein muss, damit die Blume sp√§ter genau passt. Dr√ľcke die Cookies platt.

Wenn du keinen rohen Teig magst, kannst du die Cookies nun auch f√ľr 8min. bei 180¬įC im vorgeheizten Ofen backen.¬† (Dann musst du sie nach dem Backen nur gut ausk√ľhlen lassen.)

Jetzt solltest du dich an die Bl√ľmchenproduktion machen.

Schmelze die wei√üe Schokolade f√ľr die Blumendeko √ľber dem Wasserbad. Ich nehme daf√ľr gern eine Glassch√ľssel. Es ist ganz wichtig, dass die Schokolade nicht zu hei√ü wird. Sie wird sonst grau und ist nicht mehr h√ľbsch anzusehen.

In die Silikon-Topperform legst du in die Mitte deine Deko. Ich habe Mohn verwendet.

2

Dann gießt du vorsichtig die geschmolzene Schokolade in die Form. Ich habe einen Löffel zur Hilfe genommen.

3

Nun gibst du die Form f√ľr gut 10min. in den Froster. Anschlie√üend kannst du die Schokoblume langsam aus der Form l√∂sen. Mach bitte ganz langsam, du willst nicht, dass dir die Schoki bricht.

4

So schaut es dann aus. Hach, ist sie nicht h√ľbsch?

5

Ich gebe zu 16 Blumen zu machen ist zeitaufwendig, aber die Arbeit lohnt sich. Du kannst problemlos nebenbei etwas anderes machen und immer wieder eine neue Blume machen. Die fertigen Blumen legst du am besten auf einen Teller in den K√ľhlschrank.

Hast du deine 16 Schokoblumen kannst du beginnen die Cookies mit Schokolade zu √ľberziehen.

Daf√ľr schmilzt du die Schokolade f√ľr den √úberzug √ľber einem Wasserbad.

Wende nun die Cookies in der Schokolade  und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Auf jeden Cookie setzt du eine Schokoblume. Fertig.

Und wie gefallen sie euch?

6

7

Ich w√ľnsch euch ganz viel Spa√ü beim Ausprobieren.

Kalinka

Mehr aus Kalinka’s Kitchen  findest du hier:

Kalinka’s Kitchen (klick )

Facebook: (klick )

Instagram (klick )

 

 

← Previous

Tags: , , , , , , ,